Das Internet ist ein weltweites Computernetz, das frei zugängig ist und verschiedenartige Rechner (Server) auf der Grundlage einfacher Kommunikationsregeln (TCP/IP) mit dem PC des Abrufers (Client) verbindet.

 

World Wide Web (WWW) ist die benutzerfreundliche grafische Oberfläche des Internet, in dem Dokumente in einem speziellen Format (Hypertext) durch Verknüpfungen (Links) weltweit verbunden sind.

E-Mail ist ein weiterer Dienst, der unabhängig vom WWW über das Internet verfügbar ist.

Weitere Dienste sind IRC und ftp bzw. in den letzten Jahren auch Skype und WhatsApp. Auch diese bieten Kommunikationsdienste über das Internet an, die weitgehend unabhängig vom WWW sind.

Das Internet ist vor allem deshalb ein weltweites, dezentralistisches Rechnernetz, weil es ursprünglich ein von den US-Militärs für den nuklearen GAU vorgesehenes Nachrichtensystem auf TCP/IP-Basis war. Inzwischen ist es das populärste Netz der Welt mit geschätzten 150 Mio. teilnehmenden Anwendern. Die Rechner sind verbunden durch Telefonleitungen, Glasfaserkabel, Breitband-Hochfrequenz-Kupferleitungen, Richtfunk und Satelliten.

2013 hatten in Deutschland ca 77% einen Internetzugang, das sind etwa 54 Millionen Einwohner.

2007 hatten etwa 17 Prozent der Weltbevölkerung Zugang zum Internet, das sind etwa 1,2 Mrd. Menschen. Die Zahl dürfte heute erheblich höher sein.


Buchliste: Internet