Lexikon L

Mit dem Begriff Ladekurve wird der Verlauf der Ladeleistung bei einem Akku oder Kondensator genannt.

Das Laden ist ein Vorgang, bei dem auf dem Datenträger gespeicherte Daten in den Arbeitsspeicher transportiert werden, damit sie vom Computer (bzw. dessen CPU)

Laplink ist ein Dienstprogramm, das den Datenaustausch zwischen seriell oder parallel verbundenen Computern unterstützt.

Die Laufvariable ist eine veränderbare Größe in einer Programmroutine, die bei jedem Durchlauf der Schleife automatisch um einen Wert (meist eins) erhöht wird.

Das Leichtelektromobil (LEM) ist ein leichtgewichtiges Elektrofahrzeug.

Licht breitet sich normalerweise mit 300.000 Kilometern pro Sekunde aus. Aber Forscher in den USA haben 2001 erstmals  Lichtstrahlen gestoppt, gespeichert und anschließend wieder ausgesendet.

Der Lichtwellenleiter ist ein Glasfaserleiter genutzt als physikalisches Übertragungsmedium für Lichtwellen.

LIFO ist die Abkürzung für "Last In / First Out" ("zuletzt hinein / zuerst hinaus"). Der Begriff beschreibt eine Verarbeitungsstrategie /-reihenfolge, bei der immer der zuletzt abgelegte Vorgang zuerst abgearbeitet wird.

Die Ligatur ist eine eigenständig entworfene Verbindungen zwischen zwei Buchstaben. Sie wird heute kaum noch verwendet. Die letzte noch einigermaßen bekannte Verbindung ist die sz-Ligatur auch bekannt als ß.