Eine Blockchain ist eine Kette von Blöcken, genauer: von Datensätzen. Diese Blöcke beschreiben alle Operationen, die diese Software jemals gemacht hat.

Das Bestechende ist, dass jede beteiligte Software (jeder Client) eine Kopie der Blockchain verwaltet. Dadurch sind Fälschungen nahezu unmöglich. Der Nachteil ist das immer größer werdende zu verwaltende Datenvolumen und die damit einher gehende Rechenzeit. Erste größere Anwendung war die Verwaltung und Überweisung von Bitcoins. Auf diese Weise lassen sich Bitcoins schnell und sicher speichern und auf ein Konto überweisen. Der Nachteil ist bereits jetzt abzusehen: Eine Transaktion dauert bereits über 10 Minuten. Das mag bei einer Überweisung noch akzeptabel sein. Bei einem Bezahlvorgang ist die Geduld der Beteiligten schnell strapaziert.

 


Buchliste: Blockchain