Als HTML-Sprache bezeichnet man eine Computersprache zur Auszeichnung und Vernetzung von elektronischen Dokumenten, vornehmlich Texten, vorwiegend im World Wide Web.
Wörtlich bedeutet die Abkürzung HTML Hypertext Markup Language.
HTML5 bezeichnet die fünfte Fassung dieser Spezifikation.

Sie wurde im Oktober 2014 vom World Wide Web Consortium vorgelegt und war Nachfolger des HTML4, das 1997 veröffentlicht wurde. Wesentliche Neuerungen des HTML5 sind die direkte Unterstützung von Funktionen wie Audio, Video, lokalen Speicher und dynamischen 2D – und 3D- Grafiken. Es ist somit den aktuellen Forderungen der Zeit ein Stück weit näher gekommen. Der Vorgänger HTML4 unterstützte diese Funktionen nicht, sie mussten durch zusätzliche Plug-ins, wie z.B. Adobe Flash umgesetzt werden.

Entwicklung


Entwickler des HTML5 ist das World Wide Web Consortium (W3C). In zeitweiliger Konkurrenz mit der Web Hypertext Application Technology Working Group (WHATWG) wurde diese Fassung in der Rückschau dennoch gemeinsam entwickelt. Die WHATWG ist eine aus der W3C heraus entstandene Arbeitsgruppe, die gegenwärtig dabei ist, HTML5 – kompatible Spezifikationen umzusetzen.

Gründungsprinzipien

Die Entwicklung von HTML5 fokussierte besonders folgende Punkte:

  • Kompatibilität
  • Barrierefreiheit
  • Verwendbarkeit
  • Universalität
  • Vereinfachung
  • Sicherheit
  • Konsistenz

Diese Prinzipien einzuhalten, waren die Leitlinie beim Ringen um die neue Version.

Aufbau HTML5


Die Inhalte des HTML5 sind Folgende:
Das Vokabular und dazugehörige Schnittstellen für HTML und XHTML.
Dies bildet die Grundlage des HTML5.


HTML Microdata
Diese Spezifikation hat zum Ziel, das Einbinden maschinenlesbarer Informationen in HTML Dokumente zu definieren.

HTML- Canvas – 2D- Kontext
legt die Schnittstellen zum Zeichnen zweidimensionaler Formen fest.

HTML5 – Nachrichtenübermittlung
beinhaltet zwei Methoden, das „Cross-document-messaging“ und das „Channel- messaging“, welche es voneinander unabhängigen Browserkontexten erlauben, miteinander Daten auszutauschen.

HTML +RDFa- Mechanismus zum Einbetten von RDF in HTML5
adaptiert die Einbettung von RDF in XHTML für HTML5 – definierte Dokumente.

Unterstützende Dokumente
Eine Art Hilfe zur Verwendung.

Neue Elemente des HTML5
HTML5 bietet neuartige Elemente an. Einige davon sind:

  • Strukturierende Elemente
  • Gruppierungselemente
  • Elemente zur Textauszeichnung
  • Multimedia- Elemente
  • Formularelemente
  • Interaktive Elemente.

Ähnliche Artikel

WHATWG ■■■■■■
Die WHATWG (Web Hypertext Application Technology Working Group) ist einen Arbeitsgruppe, die sich mit . . . Weiterlesen
Webseite ■■■■
Eine Webseite ist eine einzelne Seite einer Website. Das Format der Seite ist meist HTML, so dass sie . . . Weiterlesen
Haptik ■■■
Die Haptik (griech.), Lehre vom Tastsinn) wird jetzt auch in den Bereichen der Virtuellen Realität . . . Weiterlesen
TYPO3 ■■■
TYPO3 ist ein Content-Management-System (CMS), das 1998 erschienen ist und von Kasper Skårhøj entwickelt . . . Weiterlesen
Information ■■■
Eine Information enthält Angaben über Sachverhalte und Vorgänge, die schriftlich, bildlich und akustisch . . . Weiterlesen
Browser ■■■
- Der Begriff Browser (Webbrowser) kommt aus dem Englischen. To browse bedeutet "blättern", "schmökern" . . . Weiterlesen
Content Management System ■■■
Ein Content Management System (CMS) ist ein Softwarepaket zur Pflege und Organisation von Inhalten . . . Weiterlesen
Customized Application for MobileNetwork Enhanced Logic ■■
Der Customized Application for MobileNetwork Enhanced Logic (CAMEL) ist ein Standard Protokoll innerhalb . . . Weiterlesen
API ■■
Die API (application program interface) ist eine Schnittstelle mit Befehlen, ggf. Routinen und/oder Makros, . . . Weiterlesen
Card Terminal Application Programming Interface ■■
Die Card Terminal Application Programming Interface (CT-API) ist eine firmen- und produktübergreifende . . . Weiterlesen