Der Barcode (von Englisch Bar = Balken) ist eine Reihe senkrecht angeordneter Striche (daher nennt man ihn oft auch Strichcode).

Es gibt viele verschiedenenn Arten des Strichcodes.

Dies beginnt bei der Festlegung des Striches selbst. Dies ist in ISO/IEC 15416 geregelt.

Es folgt die Festlegung der Anzahl, Breite und Anordnung der Striche. (ISO/IEC 15420). Nach Auswertung der Strichfolge erhält man eine Zahlenkombination

Darauf basiert dann wiederum jeweils für spezifische Anwendungen die Umwandlung der ermittelten Zahlenkombination in eine anwendungsspezifische Bedeutung.

Verbreitet ist hier der EAN-Code ( European Article Number) mit bis zu 13 Ziffern, die meist direkt unter den Balken zur Kontrolle aufgedruckt sind.

1973 stellte IBM den ersten Barcode, den UPC (Universal Product Code), für Kassensysteme vor.

1979 stellte die Deutsche Post ihren so genannten Zielcode vor, bei dem eine Reihe fluoreszierender Balken auf dem Brief das Ziel markierte und damit das Sortieren erleichterte.

Ähnliche Artikel

Code auf finanzen-lexikon.de■■■■
Ein Code (Kode) ist eine Methode zum Umwandeln einer Nachricht, so dass sie vom Empfänger verstanden . . . Weiterlesen
Programmiersprache ■■■
Eine Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Formulierung von Datenstrukturen und Algorithmen, . . . Weiterlesen
Alter Dorfweg auf bremen-huchting.de■■
Alter Dorfweg ist eine Straße in Bremen Huchting mit der Postleitzahl 28259. Angrenzende Straßen sind: . . . Weiterlesen
Leasing auf finanzen-lexikon.de■■
Der Begriff Leasing kommt aus dem Englischen und bedeutet "Mieten" oder "Pachten" von Investitionsund . . . Weiterlesen