English: IT Infrastructure Library
Die IT Infrastructure Library (ITIL®) ist eine Zusammenstellung von Anleitungen und Richtlinien zur Anwendung und Verwaltung von EDV-Diensten..

Die ITIL entstand unter Mitwirkung des OGC (Office of Government Commerce) in Großbritannien.

Im Informationstechnologie- und Computerverständnis steht die Abkürzung "ITIL" für "Information Technology Infrastructure Library". ITIL ist ein umfassendes Framework und eine Sammlung von Best Practices für das IT-Service-Management. Es bietet einen Leitfaden für die Planung, Bereitstellung und Verwaltung von IT-Services in Unternehmen. ITIL wird weltweit von Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen eingesetzt, um ihre IT-Services effizient und effektiv zu gestalten. Im Folgenden finden Sie eine umfassende Erklärung des Begriffs "ITIL" mit zahlreichen Beispielen:

1. Service-Design: ITIL legt großen Wert auf die Gestaltung von IT-Services, um sicherzustellen, dass sie den Geschäftsanforderungen und den Bedürfnissen der Benutzer entsprechen. Unternehmen verwenden ITIL-Prinzipien, um die Service-Design-Phase durchzuführen, bei der die Anforderungen analysiert, Service-Level-Agreements erstellt und die Service-Struktur geplant wird. Zum Beispiel kann ein Unternehmen ITIL verwenden, um einen neuen Helpdesk-Service zu entwerfen, der den Kunden eine schnellere und effizientere Unterstützung bietet.

2. Incident Management: ITIL enthält Best Practices für das Incident Management, um sicherzustellen, dass Störungen und Unterbrechungen im IT-Service schnell und effektiv behoben werden. Dies beinhaltet die Etablierung von Eskalationsverfahren, um sicherzustellen, dass Incidents in angemessener Zeit gelöst werden, sowie die Einrichtung von Kommunikationskanälen, um Benutzer über den Fortschritt der Lösung zu informieren. Ein Beispiel für Incident Management nach ITIL ist die effiziente Behebung eines Serverausfalls, bei dem das IT-Team den Incident identifiziert, priorisiert und behebt, um die Ausfallzeit zu minimieren.

3. Change Management: ITIL stellt Best Practices für das Change Management zur Verfügung, um sicherzustellen, dass Änderungen an der IT-Infrastruktur kontrolliert und koordiniert werden. Dies umfasst die Bewertung von Änderungen, die Erstellung von Change Requests, die Genehmigung und Planung von Änderungen sowie die Überwachung des Change-Prozesses. Ein Beispiel für Change Management nach ITIL ist die Einführung einer neuen Softwareversion, bei der Änderungen sorgfältig geplant, getestet und überwacht werden, um Auswirkungen auf den laufenden Betrieb zu minimieren.

4. Service Level Management: ITIL betont die Bedeutung des Service Level Managements, um sicherzustellen, dass IT-Services den vereinbarten Service Level Agreements (SLAs) entsprechen. Dies beinhaltet die Definition und Überwachung von Service Level Zielen, die Erstellung von SLAs, die Kommunikation mit Kunden über Service Level und die kontinuierliche Verbesserung der Servicequalität. Ein Beispiel für Service Level Management nach ITIL ist die Bereitstellung eines Helpdesk-Services mit einem definierten Reaktionszeitfenster, in dem Anfragen der Kunden bearbeitet werden müssen.

5. Problem Management: ITIL befasst sich auch mit dem Problem Management, um die Ursachen von wiederkehrenden oder schwerwiegenden Problemen zu identifizieren und dauerhafte Lösungen zu finden. Dies beinhaltet die Durchführung von Ursachenanalysen, die Implementierung von Workarounds oder Problemkorrekturen und die Vermeidung zukünftiger Probleme. Ein Beispiel für Problem Management nach ITIL ist die Analyse von Systemabstürzen, um die zugrunde liegenden Ursachen zu ermitteln und Maßnahmen zur Verbesserung der Stabilität zu ergreifen.

6. Service Continuity Management: ITIL bietet auch Richtlinien für das Service Continuity Management, um sicherzustellen, dass IT-Services auch bei unerwarteten Störungen oder Katastrophen weiterhin verfügbar sind. Dies beinhaltet die Erstellung von Notfallplänen, die Durchführung von Risikobewertungen, die Implementierung von Backup- und Wiederherstellungsverfahren und die regelmäßige Durchführung von Tests und Übungen. Ein Beispiel für Service Continuity Management nach ITIL ist die Entwicklung eines umfassenden Business Continuity Plans, der sicherstellt, dass Unternehmen auch bei einem Ausfall des Rechenzentrums weiterhin geschäftskritische Operationen aufrechterhalten können.

Andere ähnliche Dinge im Zusammenhang mit ITIL sind IT-Service-Management (ITSM), ISO 20000 (der internationale Standard für IT-Service-Management), COBIT (ein Framework für die IT-Governance) und Six Sigma (eine Methode zur Qualitätsverbesserung).

--

Ähnliche Artikel

Verfügbarkeit ■■■■■■■■■
Die Verfügbarkeit eines technischen Systems ist die Wahrscheinlichkeit oder das Maß, dass das System . . . Weiterlesen
Wert ■■■■■■■■
Im Kontext der Informationstechnologie (IT) bezieht sich der Begriff "Wert" auf den Nutzen oder die Bedeutung . . . Weiterlesen
IT-Grundschutzhandbuch ■■■■■■■■
Das IT-Grundschutzhandbuch ist ein breit anerkanntes Security-Regelwerk des BSI Es enthält Standard-Sicherheitsmaßnahmen . . . Weiterlesen
Dienst ■■■■■■■
Im Kontext der Informationstechnologie und des Computers bezieht sich der Begriff "Dienst" auf eine Software-oder . . . Weiterlesen
Tabelle ■■■■■■
Eine Tabelle ist ein strukturiertes Datenformat, das in der Informationstechnologie (IT) und im Computerkontext . . . Weiterlesen
Planung ■■■■■■
Planung beschreibt die menschliche Fähigkeit die gedankliche Vorwegnahme von Handlungsschritten, die . . . Weiterlesen
Update ■■■■■■
Update: Die funktion des "UPDATE" ist von entscheidender Bedeutung in der Informationstechnologie (IT) . . . Weiterlesen
Level ■■■■■■
In der Welt der Informationstechnologie (IT) ist der Begriff "Level" von entscheidender Bedeutung. Er . . . Weiterlesen
Dienstleistung ■■■■■■
Im Informationstechnologieund Computerkontext bezieht sich der Begriff "Dienstleistung" auf die Bereitstellung . . . Weiterlesen
Informationstechnologie ■■■■■■
Informationstechnik (kurz IT) ist ein Oberbegriff für die Informationsund Datenverarbeitung sowie für . . . Weiterlesen