English: Availability / Español: Factor de disponibilidad / Français: Disponibilitê / Italiano: Disponibilità

Die Verfügbarkeit eines technischen Systems ist die Wahrscheinlichkeit oder das Maß, dass das System bestimmte Anforderungen zu bzw. innerhalb eines vereinbarten Zeitrahmens erfüllt. Sie ist ein Qualitätskriterium und eine Kennzahl eines Systems.

Im Informationstechnologie- und Computerkontext bezieht sich der Begriff "Verfügbarkeit" auf die Fähigkeit eines Systems, einer Anwendung oder einer Ressource, zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter bestimmten Bedingungen zugänglich und funktionsfähig zu sein. Die Verfügbarkeit ist ein kritisches Konzept in der IT, da sie die Kontinuität von Diensten und den reibungslosen Betrieb von Systemen gewährleistet. Hier sind einige Beispiele und Erklärungen zur Bedeutung von Verfügbarkeit in der IT-Welt:

  1. Website-Verfügbarkeit: Auf Websites bezieht sich die Verfügbarkeit darauf, ob eine Website für Benutzer zugänglich ist und wie zuverlässig sie reagiert. Eine hohe Verfügbarkeit bedeutet, dass die Website praktisch rund um die Uhr erreichbar ist und eine minimale Ausfallzeit aufweist.

  2. Server-Verfügbarkeit: Server sind zentrale Elemente in der IT-Infrastruktur. Server-Verfügbarkeit bezieht sich darauf, ob ein Server online und betriebsbereit ist. Unternehmen investieren in Redundanz und Failover-Systeme, um eine hohe Server-Verfügbarkeit sicherzustellen.

  3. Cloud-Dienst-Verfügbarkeit: Cloud-Anbieter wie Amazon Web Services (AWS), Microsoft Azure und Google Cloud garantieren bestimmte Service-Level-Agreements (SLAs) zur Verfügbarkeit ihrer Dienste. Dies bedeutet, dass Kunden darauf vertrauen können, dass ihre Cloud-Dienste nahezu ohne Unterbrechung verfügbar sind.

  4. Anwendungsverfügbarkeit: Die Verfügbarkeit von Anwendungen, sei es auf einem Computer, einem Smartphone oder einem anderen Gerät, ist entscheidend. Ausfallzeiten können zu erheblichen Störungen führen.

  5. Datenbank-Verfügbarkeit: Datenbanken speichern kritische Informationen. Die Verfügbarkeit von Datenbanken bedeutet, dass Benutzer in der Lage sind, auf gespeicherte Daten zuzugreifen und sie zu bearbeiten, ohne dass es zu Unterbrechungen kommt.

  6. Netzwerk-Verfügbarkeit: Netzwerke müssen zuverlässig sein, um die Kommunikation zwischen Geräten und die Übertragung von Daten zu ermöglichen. Dazu gehören lokale Netzwerke (LANs) in Büros sowie das Internet selbst.

  7. Notfallwiederherstellung und Ausfallsicherheit: Verfügbarkeit ist eng mit Notfallwiederherstellungsplänen und ausfallsicheren Konfigurationen verbunden. Diese Maßnahmen stellen sicher, dass selbst bei unvorhergesehenen Ereignissen wie Hardware-Ausfällen oder Naturkatastrophen Dienste weiterhin verfügbar sind.

Ähnliche Konzepte und Begriffe:

Es gibt einige ähnliche Konzepte und Begriffe, die im Zusammenhang mit Verfügbarkeit in der IT relevant sind. Hier sind einige davon:

  1. Redundanz: Redundanz bezieht sich auf die Bereitstellung von zusätzlichen Ressourcen oder Systemen, um sicherzustellen, dass im Falle eines Fehlers oder Ausfalls ein nahtloser Übergang stattfinden kann. Dies erhöht die Verfügbarkeit.

  2. Ausfallsicherheit (Resilience): Ausfallsicherheit ist die Fähigkeit eines Systems, auch unter widrigen Bedingungen weiterhin zu funktionieren. Dies kann durch Redundanz, Failover-Mechanismen und gute Planung erreicht werden.

  3. Service-Level-Agreement (SLA): Ein SLA ist ein Vertrag zwischen einem Dienstanbieter und einem Kunden, der die erwartete Verfügbarkeit und die Leistung eines Dienstes festlegt. SLAs sind in der Geschäftswelt üblich.

  4. Downtime (Ausfallzeit): Downtime bezieht sich auf den Zeitraum, in dem ein System oder eine Ressource nicht verfügbar ist. Dies kann geplante Wartungsarbeiten oder ungeplante Ausfälle umfassen.

  5. Wiederherstellungszeit (Recovery Time): Die Wiederherstellungszeit ist die Zeitspanne, die benötigt wird, um ein System nach einem Ausfall wieder in den normalen Betrieb zu versetzen. Kürzere Wiederherstellungszeiten bedeuten eine schnellere Wiederherstellung der Verfügbarkeit.

  6. Hochverfügbarkeit (High Availability): Hochverfügbarkeitssysteme sind so konzipiert, dass sie eine sehr hohe Verfügbarkeit aufweisen, oft nahezu 100%. Dies erfordert in der Regel spezielle Architekturen und Technologien.

  7. Lastenausgleich (Load Balancing): Lastenausgleichssysteme verteilen den Datenverkehr gleichmäßig auf mehrere Server oder Ressourcen, um die Verfügbarkeit und Leistung zu optimieren.

Verfügbarkeit ist ein entscheidender Faktor in der IT, insbesondere in geschäftskritischen Anwendungen und Diensten. Unternehmen und Organisationen investieren erhebliche Ressourcen, um sicherzustellen, dass ihre IT-Systeme hoch verfügbar sind, da Unterbrechungen zu Produktionsausfällen, finanziellen Verlusten und einem Verlust des Vertrauens der Benutzer führen können. Die Gewährleistung der Verfügbarkeit ist daher eine der obersten Prioritäten in der IT-Verwaltung und -Betrieb.

--

Ähnliche Artikel

Standort ■■■■■■■■■■
Standort im Informationstechnologieund Computerkontext bezieht sich auf die physische oder virtuelle . . . Weiterlesen
Provider ■■■■■■■■■■
Ein Provider ist eine Schlüsselkomponente in der Welt der Informationstechnologie (IT) und des Internets. . . . Weiterlesen
Amazon ■■■■■■■■■■
Im Informationstechnologieund Computerkontext ist Amazon ein riesiges Unternehmen, das hauptsächlich . . . Weiterlesen
Markt ■■■■■■■■■■
Im Informationstechnologieund Computerverständnis bezieht sich der Begriff "Markt" auf den Bereich oder . . . Weiterlesen
Informationstechnologie ■■■■■■■■■■
Informationstechnik (kurz IT) ist ein Oberbegriff für die Informationsund Datenverarbeitung sowie für . . . Weiterlesen
Dienst ■■■■■■■■■■
Im Kontext der Informationstechnologie und des Computers bezieht sich der Begriff "Dienst" auf eine Software-oder . . . Weiterlesen
Cloud ■■■■■■■■■
Die Cloud bezieht sich im Kontext der Informationstechnologie und Computertechnik auf Cloud-Computing, . . . Weiterlesen
Marktplatz ■■■■■■■■■
Der Begriff "Marktplatz" bezieht sich in der Regel auf eine digitale Plattform oder ein Online-Portal, . . . Weiterlesen
User ■■■■■■■■■
Der englische Begriff User (deutsch Anwender, Verwender, Benutzer) ist in der elektronischen Datenverarbeitung . . . Weiterlesen
Zugriff
Im Informationsund Computerkontext bezieht sich der Begriff "Zugriff" auf die Möglichkeit, auf Informationen, . . . Weiterlesen