PCP steht für Pentachlorphenol, wirksames Mittel zum Schutz von Materialien

wie Textilien und Holz (Holzschutzmittel) vor Schimmel und Fäulnis. Herstellung, Vertrieb und Verwendung in der Bundesrepublik Deutschland verboten. Die PCP-Verbotsverordnung ist seit 1989-12-12 in Kraft.

Ähnliche Artikel

Faserzement auf architektur-lexikon.de
Faserzement: Faserzement ist nicht brennbar, witterungs-, fäulnis - und korrosionsbeständig sowie . . . Weiterlesen
Zelluloseflocken auf architektur-lexikon.de
Zelluloseflocken: Zelluloseflocken ist ein Dämmmaterial, welches durch das Verkleinern von Altpapier . . . Weiterlesen