Lexikon Z

Konrad Zuse, geboren 1910, war ein deutscher Erfinder, der 1941 den weltweit ersten frei programmierbaren Computer (Z3) baute.

Add a comment

Das Z-Modem ist ein Übertragungsprotokoll und versteht sich als Nachfolger von Y-Modem.

Add a comment
Der Z3 ist die erste von Konrad Zuse entwickelte Rechenanlage, die zur Programmsteuerung eingesetzt wurde (1941- 1943). Add a comment

Mathematisches System zur Darstellung von Werten und Mengen durch Zahlen. Es gibt unterschiedliche Zahlensysteme, die sich in der Basis und den Ziffernzeichen unterscheiden. 

Add a comment
Darstellung der kleinsten Informationseinheit, Buchstaben, Ziffern, SonderZeichen.

Siehe Add a comment

Der Zeichencode ist ein Code, der die Zuordnung von Zahlen zu Zeichen festlegt.

Add a comment

Zeichenfolge ist eine andere Bezeichnung für --->String.

Add a comment

Ein Zeichensatz ist eine Gesamtheit von fertigen Zeichen, die über eine entsprechende Nummer (einen Code) angesprochen werden können.

Add a comment

Der Zeilendrucker ist ein Drucker, der zeilenweise das Papier beschreibt,

Add a comment