Das Backup von Daten bzw. Dateien ist eine Datensicherung (Kopie) der schützenswerten Daten.

Es gibt grundsätzlich folgende Methoden

Komplettsicherung (full backup)

Hier werden alle Dateien kopiert.

Differentielle Sicherung (differential backup)

Hier werden nur die Dateien gesichert, die seit der letzten Komplettsicherung verändert wurden.

Inkrementelle Sicherung (Incremental backup)

Hier werden nur die Dateien gesichert, die seit der letzten inkrementellen Sicherung verändert wurden. Existiert (noch) keine letzte inkrementelle Sicherung, wird die letzte Komplettsicherung gewählt.

Beispiel:

Auf einem Server befinden sich 3 Dateien A, B und C

Im Lauf des Monats werden die Dateien geändert, die Zahl gibt jeweils den Tag an.

B2, C3, C5, B7, B8

Gesichert wird jeweils am 1. des Monats mit einer Komplettsicherung. Danach erfolgt täglich eine Sicherung der Unterschiede (siehe folgende Beispiele)

Beispiel 1: Differentielle Sicherung

Gesichert wird am Tag

  • 2 --->B2
  • 3 --->B2, C3
  • 4 --->B2, C3
  • 5 --->B2, C5
  • 6 --->B2, C5
  • 7 --->B7, C5
  • 8 --->B8, C5

Beispiel 2: inkrementelle Sicherung

Gesichert wird am Tag

  • 2 --->B2
  • 3 --->C3
  • 4 --->
  • 5 --->C5
  • 6 --->
  • 7 --->B7
  • 8 --->B8

Es ist leicht zu sehen, dass bei der Differentiellen Sicherung zwar mehr Dateien kopiert werden, für eine Wiederherstellung jedoch nur 2 Datensicherungen (die Komplettsicherung und die jeweils letzte differentielle Sicherung) benötigt werden. Bei der inkrementellen Sicherung wird weniger kopiert, jedoch ist die Wiederherstellung aufwändiger.

Kombinationen

Rechenzentren mit gemischten backup-Bedürfnissen der Kunden, wenden oft eine Kombination dieser Strategien an. Z.B. Monatlicher Full Backup, wöchentlicher differentiell und täglich inkrementell jeweils bis zum letzten differentiellen Backup.

Physikalische Sicherung

Anders als die oben beschriebene Sicherung werden bei der physikalischen Sicherung alle Dateiinformationen (Änderungsdaten, etc.) ignoriert. Es wird grundsätzlich der gesamte Datenträger kopiert. Der Vorteil ist, dass das gesamte Dateisystem incl. Treiber, Einstellungen, gelöschter Dateisegmente, etc. kopiert wird. Bei einer Fehleranalyse kann das wichtig ein. Auch die Wiederherstellung ist einfacher, wenn die gesamte Platte zerstört wurde, da sonst vor der Wiederherstellung mindestens das Dateisystem wieder konfiguriert werden muss.